Literatur

Als Ergänzung zum Beitrag über die literarischen 'cannibali' habe ich die Erzählung 'Lo Yogurt' von Aldo Nove übersetzt:

Es ist schön, Bücher zu kaufen.

Eine Wohnung ohne Bücher ist sehr traurig.

Ich besitze 75.

Lexika, denn alles andere bringt nur Unordnung.

Viele haben einen einfarbigen Umschlag, andere, wie die Geschichte des Faschismus oder das Lexikon für den modernen Angler, sind mehrfarbig.

Bechstein

Eine textlinguistische Untersuchung zur fiktiven Redewiedergabe in Ludwig Bechsteins Novelle Die Babenberger.

Dante

Eine Übersetzungsanalyse mit literaturhistorischer Dimension zu Dante Alighieris Sestine Al poco giorno.

Hölty-Portrait

Ludwig Höltys Gedicht Der Winter überrascht durch Eigenheiten und will nicht so recht zum Grundton der Hölty-Forschung passen. Zeit für eine nähere Analyse des Gedichts und des Forschungsstands.

Buchcover

Eine beschreibende Analyse von Christian Krachts Roman Faserland: Würdigung eines umstrittenen Primärtextes, Kritik der auf ihn erfolgten Reaktionen.

Buchcover

Bei einem längeren Aufenthalt in Rom hatte ich Gelegenheit, die Bücher der 'cannibali' und verwandter Autoren kennenzulernen, die Mitte der 90er Bewegung in die italienische Literaturszene brachten.

Zeitschriftencover

Artikel zu einem Leseförderungsprojekt für die Zeitschrift per voi des Goethe-Instituts in Rom, verfasst im Rahmen eines Praktikums des Instituts.

Zeitungsauschnitt

Eine Schreibübung anlässlich eines Spaziergangs im Heiligen Jahr während meines achtmonatigen Aufenthalts in Rom, publiziert in der Wochenzeitung Freitag.

Ungaretti

Giuseppe Ungaretti war zeitweise bekennender Faschist, doch seine Texte sind von antifaschistischen AutorInnen wie Ingeborg Bachmann und Paul Celan übersetzt worden. Was war da los?

Buchcover

Ein Vergleich der Radio-Stücke Malmgreen von Walter Erich Schäfer, Der Kampf um den Himmel von Arno Schirokauer und Der Flug der Lindberghs (resp. Der Ozeanflug) von Bertolt Brecht.

Seiten

Subscribe to Literatur