Literatur

Buchcover

Als Honorar könnten sie leider nicht mehr als 20 Euro bezahlen, schreibt mein Auftraggeber, und ich denke, »Prima, wenn ich jeden Tag ein Buch lese, komme ich im Monat immerhin auf 600 Euro.«

Buchcover

»this lucid book both surveys and contributes to our knowledge of key elements of narratology«, so mein Fazit zu Wolf Schmids erzähltheoretischem Band in einer Poetics today-Rezension.

Pier Paolo Pasolini

Parco Letterario Pier Paolo Pasolini

Platzhalterbild

Veröffentlichung mit Thorsten Ries und Jörg Schönert im Jahrbuch für Internationale Germanistik zur Hamburger E-Learning-Plattform Gst.Litwiss.

Buchcover

In einem Beitrag des Sammelbands Stimme(n) im Text haben Bernd Kühne, Jörg Schönert und ich den Versuch unternommen, die 'Stimmen' in Elfriede Jelineks Roman Gier zu analysieren.

Schaubild

Online-Veröffentlichung mit Thorsten Ries und Jörg Schönert zu der in der Hamburger Literaturwissenschaft entwickelten E-Learning-Plattform Gst.Litwiss.

Buchcover

Im Sommer wurde meine Magisterarbeit in der Online-Zeitschrift Networx veröffentlicht. Gegenstand der Arbeit ist die Analyse von ca. 80 Internetauftritten literarischer Buchverlage.

Buchcover

Im Grenzbereich zwischen Erzählforschung und Stilistik bewegt sich Katrin Zuschlags anregenede Arbeit mit dem Titel Narrativik und literarisches Übersetzen, die ich für das Portal IASLonline rezensiert habe.

Platzhalterbild

Erfahrungsbericht mit Jörg Schönert zur Nutzung der CommSy-Plattform in einem Seminar zu Gerhart Hauptmann und Frank Wedekind.

Buchcover

Für eine Website Lutz Dammbecks habe ich den Text La poetica dell'Unabomber von Mauro Covacich übersetzt.

Buchcover

Im Sammelband Italienische Erzählliteratur der Achtziger und Neunziger Jahre betrachte ich die Werke Niccolò Ammanitis, der Mitte der 90er Jahre Bewegung in die italienische Literaturlandschaft gebracht hat.

Als Ergänzung zum Beitrag über die literarischen 'cannibali' habe ich die Erzählung 'Il Bagnoschiuma' von Aldo Nove übersetzt. Die Erzählung beginnt wie folgt:

Ich habe meine Eltern umgebracht, weil sie einen absurden Badeschaum benutzten, Pure & Vegetal.

Meine Mutter sagte immer, dieser Badeschaum würde der Haut Feuchtigkeit zuführen, aber ich benutze Vidal, und ich will, dass alle zu Hause Vidal benutzen.

Weil ich erinnere mich, dass die Werbung vom Badeschaum Vidal mir, seit ich klein war, immer sehr gefallen hat.

Seiten

Subscribe to Literatur